Quand on veut sortir manger en Allemagne, on ne voit pas que le mot "Restaurant" ...

Il y a plusieurs appellations différentes selon vos envies.

Est-ce que vous voulez manger ? Ou simplement boire ? Ou bien manger une glace ? 

 

Voici une liste de ce qui vous attend.

             Manger et boire

 

das Restaurant

    

die Gastwirtschaft

 

die Gaststätte  

 

der Gasthof  

 

das Speiselokal  

 

das Wirtshaus

 

die Imbisstube

 

                   Boire

die Bar

 

das Weinlokal

 

die Weinstube

 

das Café

 

das Stehcafé

 

die Konditorei

 

der Biergarten 

 

 

               Spécialités

das Spezialitätenrestaurant

 

das Fischresaturant

 

die Pizzeria

 

das China Restaurant

 

der Döner Imbiss 

 

der Eissalon / die Eisdiele

 

 

Mangeons au restaurant 

Vocabulaire

die Vorspeise : l'entrée

der Knoblauch : l'ail

gegrillt : grillé

die Peperoni, der Paprika : le poivron

die Bohnen : les haricots

der Teller : l'assiette

gebacken : frit

der Schafskäse : le fromage de brebis

der Salat : la salade

gemischt : mélangé ; varié

der Thunfisch : le thon

die Lende : le filet

der Spieβ: la brochette

der Käse : le fromage

überbacken : gratiné

die Zwiebel : l'oignon

das Zigeuner Schnitzel : l'escalope de porc panée, sauce poivrons rouges

Schnitzel "Wiener Art" : l'escalope de porc panée

die Sahne : la crème

der Spieβbraten : rôti de porc ou de boeuf au four

das Gericht : le plat

die Beilage : l'accompagnement

das Hackfleisch : la viande hachée

das Rind : le boeuf 

die Kräuterbutter : le beurre à l'ail

die Pute : la dinde

der Champignon : le champigon de Paris

der Gast / die Gäste : l'invité ; le client ; le convive

die Pommes : les frites

 

Wie und was essen die Deutschen?

 

Das Frühstück

 

Ein königliches Frühstück mit allem Drum und Dran... Nein, das gibt es nur in Hotels an Buffets. Aber der Deutsche liebt das Frühstück und es ist eine wichtige Mahlzeit. Normalerweise beginnt man den Tag mit Kaffee, Brot, Butter, Käse oder  Wurst und  Marmelade. Am Wochenende gibt es auch manchmal ein Ei. Weich gekocht und nicht aus der Pfanne, wie bei den englischen Nachbarn. Der Deutsche beginnt relativ früh mit der Arbeit und das Frühstück muss bis 10 Uhr anhalten. Denn da gibt es die legendäre Kaffeepause. Punkt zehn Uhr wird alles hingelegt, man lässt das Telefon klingeln und man widmet sich seiner Thermoskanne. Die "Bild-Zeitung" begleitet die Scheibe Brot mit Wurst, die man sich mitgebracht hat. Dieses Ritual dauert ungefähr 10 bis 15 Minuten. Dann kann das normale Leben wieder weiter gehen.

 

das Frühstück

Kaffee oder Tee, Brötchen und Brot, Müsli

 

Das Mittagessen

 

Gegen 11.30 Uhr oder 12 Uhr ist dann Mittagspause. Das Mittagessen ist normalerweise die einzige warme Mahlzeit, die der Deutsche zu sich nimmt. Hier gibt es verschiedene Versionen: Entweder bleibt man im Büro und schiebt sein mitgebrachtes Essen in den Mikrowellenherd, oder man geht raus. Man hat die Qual der Wahl! Aber schnelle Lunchs sind die willkommenste Lösung. Man muss etwas essen, aber es muss schnell gehen. Also kann man in ein Stehcafé gehen. Man sucht sich an der Theke etwas aus und stellt sich an einen Tisch. Das geht ruck zuck. Wenn das Wetter es erlaubt, kann man auch an die Imbissbude gehen. Dort ist wie eh und je die Currywurst mit Pommes der Renner. Es handelt sich um eine feine Bratwurst in Scheiben mit einer bräunlichen Soße. Nicht gerade Diät, aber wie gesagt, die   Nummer eins. Natürlich gibt es auch die amerikanischen Fastfood-Ketten, die ihre Anhänger haben. Wer es etwas gemütlicher will, der geht ins SB-Restaurant. Auch hier sucht man sich etwas aus, aber man setzt sich an einen Tisch. Übrigens ist es üblich, sich zu anderen Personen an den Tisch zu setzen. Ein "Ist hier noch frei?" ist das Normalste, was es gibt. Seltsamerweise ist die gute, alte Gaststätte die Option, die immer weniger Erfolg hat. Auch wenn fast alle Gaststätten Mittagstisch anbieten, will man keine Zeit – und kein Geld - verlieren.

Gegen 15 Uhr gibt es dann den traditionellen "Kaffee und Kuchen". Allerdings ist das ein Ritual für die ältere Generation. Auch wenn viele Ernährungsberater davor warnen, Torten mit Bergen von Schlagsahne sind immer noch das Nonplusultra der Rentner.

 

das Mittagessen

Stehcafé, Currywurst und Café

Das Abendessen

 

Das Abendessen, oder Abendbrot genannt, weil es kalte Küche gibt, wird gegen 18 Uhr serviert. Es handelt sich hier um ein verbessertes Frühstück:  Brot, Käse, Wurst, Tomaten, usw. Dazu gibt es entweder ein Bier, Saft, oder Tee. Wein wird im Allgemeinen außerhalb der Mahlzeiten getrunken. Wenn man am Abend gemütlich vor dem Fernseher sitzt, dann darf man sich ruhig ein Glas gönnen.

 

Anders als in Frankreich? Aber wie man sagt: "Andere Länder, andere Sitten!"

 

 

das Abendessen

 Würstchen, Käse und Wurst

 

 

Vobabular

 

die Gewohnheit (en) = (sich gewöhnen an + Akk) wenn man immer dasselbe macht, ist das eine Gewohnheit (l'habitude)

mit allem Drum und Dran = mit allem, was dazu gehört (avec tout ce qui va avec)

immerhin = tout de même

die Mahlzeit (en) = das Essen (le repas)

Wurst (utilisé sans article, sans pluriel, désigne la charcuterie en général. Avec article die Wurst (¨-e) = la saucisse)

geräuchert = Produkte mit Rauch behandeln, um sie zu konservieren (fumé)

ein weiches Ei = wenn ein Ei 3 Minuten kocht, ist es weich. Nach 8 Minuten ist es hart (litt. un oeuf "mou" " mollet)

die Pfanne (en) = ein Ei kocht man in einem Topf, ein Steak macht man in einer Pfanne (la poêle)

der Eierbecher (-)= das Ei wird in einem Eierbecher serviert (le coquetier)

der Bestandteil (e) = das Element; das/der Teil (l'élément)

die Seltenheit (en) = die Rarität (la rareté)

anhalten = ici dauern, andauern (durer; persister)

sich etw./jdm. hin/geben = etwas/jemanden sehr lieben, viele Gefühle haben (s'adonner, se consacrer à qc. / se donner à qn.)

die "Bild-Zeitung" ou BILD est un quotidien très répandu en Allemagne

dieScheibe (n) = ici das Stück (Brot)

                     (la "tranche" de pain " les Allemands ne mangent pas de baguette, mais un pain plus compact qui   se coupe en tranches)

etw. zu sich nehmen = etw. essen (manger qc.)

die Qual der Wahl = litt."la torture/la tourmente du choix" " l'embarras du choix

entweder... oder... = wenn man die Wahl zwischen zwei Sachen hat: Entweder gehe ich ins Kino, oder ich bleibe zu Hause.

                                  Ou je vais au cinéma ou je reste à la maison (ou… ou…)

schieben = pousser (indique le mouvement que l'on fait quand on met une plaque dans le four)

raus/gehen = man geht aus dem Haus, aus der Wohnung ("sortir" dans le sens de quitter un endroit fermé pour aller dehors)

das Stehcafé (s)= ein Café, wo man nicht an Tischen sitzt, sondern steht (café/salon de thé où on reste debout pour prendre un café)

die Theke (n) = wo man den Kaffee und den Kuchen holt und bezahlt (le comptoir)

aus/suchen = (aus-)wählen (faire un choix; choisir)

es geht ruck zuck = c'est vite fait

die Imbissbude (n)= wo man kleine Snacks kaufen und essen kann; zum Beispiel Würstchen oder Pommes

                                (il s'agit très souvent des genres de roulottes où on peut acheter et manger des snacks sur place)

wie eh und je = seit immer (depuis toujours)

die Currywurst (¨-e)= eine Wurst mit einer Curry-Tomatensoße (il s'agit d'une saucisse qui est découpée en rondelles

                                   et servie avec une sauce au curry – plat très apprécié par les Allemand de tout age)

der Renner (-) = der große Erfolg (litt. celui qui marche " court" bien; le succès)

abrunden = arrondir

die Diät (en)= man macht eine Diät, wenn man Kalorien verlieren will (le régime)

die Kette (n) = eine Gruppe von Geschäften mit demselben Namen (la chaîne)

der Liebhaber (-) = (ici) ein Mensch, der etwas sehr gern hat; ein Amateur (l'amateur, le connaisseur)

das SB Restaurant (s) / das Selbstbedienungsrestaurant = ein Restaurant ohne Kellner,

                                    wo man sich sein Essen selbst holen muss  (le [restaurant] self service)

gang und gäbe sein = normal sein; üblich sein  (être courant)

aus/schlagen = verweigern, ablehnen, nein sagen  (refuser)

Anklang finden = Erfolg haben  (avoir du succès)

die Gaststätte (n) = das Restaurant " der Gast: l'invité; l'hôte

gemütlich  = angenehm, komfortabel  (agréable, confortable)

der Mittagstisch = das Menü, das es speziell mittags in einem Restaurant gibt

der Ernährungswissenschaftler (-) = die Ernährung  (l'alimentation; la nutrition)  der Wissenschaftler  (le scientifique)

warnen vor (DAT) = mettre en garde

die Schlagsahne = la crème chantilly

das Nonplusultra = der Höhepunkt; das Beste, das es gibt  (le nec plus ultra)

der Rentner (-) = eine ältere Person, die nicht mehr arbeitet  (le retraité)

außerhalb (GEN) = davor oder danach, aber nicht während  (en dehors de)

sich etwas gönnen = sich etwas leisten; sich etwas Gutes tun  (s'accorder qc.)

andere Länder, andere Sitten = (expression) "autres pays, autres coutumes"

 

 

 

Petit memento utile pour votre prochain voyage en Allemagne !

 

Extrait de mon livre : VOKABELN

Version imprimable Version imprimable | Plan du site
© Wolfgang Hammel